Close

6. April 2017

Schöner Wählen ist möglich: Landeswahlausschuss lässt neues Projekt zur Landtagswahl NRW zu

Schöner teilen!

Nachdem die politische Ideenwerkstatt Schöner Leben Anfang Oktober 2016 an den Start gegangen ist und sich in Open-Mic-Veranstaltungen ein erstes Programm gab, erreichte die junge Partei nun einen ersten wichtigen Meilenstein: Der Landeswahlausschuss ließ in seiner Sitzung vom 4. April Schöner Leben zur Teilnahme an der Landtagswahl NRW zu.

Damit erhalten Wähler in Nordrhein-Westfalen als erste bundesweit die Gelegenheit, bei einer Landtagswahl für Schöner Leben zu stimmen. Dass diese dies auch tun werden, davon sind die Aktiven von Schöner Leben überzeugt.

“Schon im letzten Jahr haben wir eine sehr positive Resonanz auf unser Polit-Projekt erhalten. Aus all diesen Eindrücken haben wir mit ganz unterschiedlichen Menschen unsere politischen entwickelt,” sagt Janina Herff, Sprecherin von Schöner Leben. Sprecher-Kollege Andreas Brinck ergänzt: „Während der Sammlung der erforderlichen tausend Unterstützerunterschriften sind wir in den vergangenen Wochen mit unseren Eckpunkten gezielt auf Menschen zugegangen, die uns noch nicht kannten und konnten diese von unserem Ansatz überzeugen.”

Unter dem Motto #SchönerZweitstimme möchte Schöner Leben bis zum 14. Mai noch viele weitere Menschen dafür begeistern, für Schöner Leben zu stimmen. Unter der rosaroten Einhornstaub-Optik überrascht Schöner Leben mit vielen frischen Konzepten, wie einem sozial-dynamischen Grundeinkommen, dass eine je nach sozialem Engagement aufstockbare finanzielle Grundsicherung für alle Menschen ist.

Zweimal hat der WDR in dieser Woche über unser Projekt im Radio berichtet:

Jörg Bütefür von Schöner Leben im Interview nach der Tagung des Wahlausschusses im WDR 5 Morgenecho am 05.04.2017

Janina Herff von Schöner Leben in der Sendung Westblick am 30.03.2017

One Comment on “Schöner Wählen ist möglich: Landeswahlausschuss lässt neues Projekt zur Landtagswahl NRW zu

Heike Glormann
14. Mai 2017 um 8:11

Hab von der Partei im Radio gehört. ..mal nachgelesen. ..interessiere mich sonst nicht für Politik. …aber das gefällt mir sehr

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.